Donnerstag, 17. März 2016

Ergebnisse..... Teil III

..... jetzt sind doch tatsächlich schon wieder einige Wochen vergangen. Das geht ja wie im Flug.

Bevor der Frühling beginnt, muss ich Euch noch die Werke aus der Wintersaison zeigen.

Es wurde natürlich nicht nur genäht. Auch gestrickt:  Loopschals, Strickärmel und Seitenteile für eine Jacke



Loopschal... noch nicht ganz fertig. Von der Kuscheldecke wird ein Stück als Futter gegengenäht. Als er fertig war, wurde es doch so warm, und das mitten im Winter. Blieb dann erst mal liegen. Ob das ein Ufo wird???  Ich hoffe nicht. LOL




Die Idee kam beim durchschauen meines Schrankes. Den Strickstoff hatte ich schon etwas länger. Vor Weihnachten konnte ich an dieser tollen NORO Wolle nicht vorbeigehen. Da sie aber sehr teuer ist, nahm ich nur 4 Knäule mit. Sollte ein Schal für mich werden. Doch sie ist ein wenig kratzig und dann am Hals? Nö!!
Dann kam die Idee: Ärmel und Seitenteile aus Wolle. Dafür reichts bestimmt. Den groben Strickstoff für Vorder- und Rückteil. Aus dem Rest noch ein Täschchen. Muss noch abgefüttert werden. Knöpfe...  diese hier sind Überbleibsel von der Batikbluse. Denke aber, sie sind etwas zu klein für die Jacke. Mal schauen..... noch nicht ganz fertig. Bleibt aber auf keinen Fall ein Ufo!!

Gehäkeltes:
Eierwärmer in Form einer Kuh zu Weihnachten (war ein Wunsch meiner Schwester, leider keine Fotos gemacht), aber guckst Du hier: Klick. Ohhhh.... sie hat so viele tolle Anleitungen. Da werde ich bestimmt nicht widerstehen können, noch das eine oder andere nachzuarbeiten.

Dieses Sommertop ist noch in Arbeit.
Garnsortiment Frühjahr  Wollpakete hatte ich bei AL*I Süd gekauft.
100% Baumwolle. Angenehm zu verarbeiten. Es wächst und gedeiht.

..... und Essen soll bekanntlich Leib und Seele zusammenhalten, habe ich von meiner Oma gelernt. Darum war ich auch auf einigen Kochblogs unterwegs. Da habe ich schon so manches Rezept getestet....  Man glaubt es nicht wieviel Salz mancher angibt. z.B. Müsli to go Cookies. Rezept musste ich unbedingt testen. Und was soll ich sagen: 1 1/2 TL Salz sind definitiv zu viel!!!  Landete im Müll..... schade.

So Ihr Lieben......  

Bis bald; habt einen schönen Abend, wo immer Ihr seid.


Freitag, 19. Februar 2016

Ergebnisse ..... Teil II

.....  und weiter geht´s.

Wie im letzten post angekündigt zeige ich Euch weitere selbstgenähte Kleidungsstücke. Im Nachhinein muss ich sagen, waren es doch ganz schön viele. Das wird erst bewußt, wenn man sie alle zusammen sieht.

Vorder- und Rückansicht
Sommerrock / Retrorock... schnell genäht.... geliebt.... und viel getragen. Beim schwarzen Retrorock sitzt der Gürtel auf den Hüftknochen,  so wie es damals modern war. Der sieht angezogen so coo, aus. Jetzt werdet ihr sagen: warum dann ein Foto auf der Puppe....  mhmmm.....  die Puppe ist schneller an- und ausgezogen als ich! Hahahaha...... 


Noch nie eine Bluse genäht. Also versucht (Kragen, Manschetten, Kopflöcher [mußte selbst ran; Jutta hat gestreikt. GUT SO!! Jetzt kann ich´s auch. LOL]). Und schaut... es hat geklappt. Die passte doch tatsächlich perfekt zu einem vorher genähten Rock. Und dann einen Pulli. Naja.... der Pulli.... er ist jetzt nicht wirklich mein Lieblingsstück. Ich fand den Strickjersey im Laden sehr interessant. Doch die Verarbeitung war besch...eiden. Genau nach Schnitt zugeschnitten. Dann, bei der ersten Anprobe hatte ich ein Mini-Kleid. Der Stoff hat sich dermaßen ausgehangen. Schrecklich! Und als ich mich im Spiegel sah, dachte ich, ich hätte vergessen meinen Pyjama auszuziehen. Selbst mein Mann hat sich kaputt gelacht. Männer halt!! Also, ehrlich... ich hatte ihn erst zweimal an.

Der türkisgrün-schwarz gestreifte Jerseyträgerrock war an einem Abend genäht und auch schon oft getragen. Hohe Stiefel oder Stiefelletten mit selbstgestrickten Stulpen drunter. Angezogen und raus geht´s.




Von diesem Strickstoff hatte ich so viel, daß es doch tatsächlich zwei Pullis wurden! Ein kurzer mit Täschchen und witziger Armabschluß Variante. Gedacht und auch getragen zum blauen Rock (siehe oben). Der zweite ist etwas länger, hat eine Naht im Rückteil (mag ich eigentlich nicht so), sowie einen geraden Armabschluß. Trage ich oft zu Jeans.

So Ihr Lieben.......  und fertig ist Teil II.... 

Bis bald; habt einen schönen Tag, wo immer Ihr seid.

Sonntag, 14. Februar 2016

Manchmal.......

.....  braucht es einen Anstoß, um wieder aktiv zu werden.

Der letzter Post ist echt schon lange her.

Mein Vorhaben Ufo´s nach und nach abzuarbeiten, ist kläglich gescheitert. Es machte mir nicht wirklich Spaß... wird schon seinen Grund gehabt haben, warum sie in einer Kiste landeten. Also.... Kiste wieder in den Schrank!!

Den Anstoß endlich wieder mal zu bloggen bekam ich von meiner Freundin Katja (selbst Bloggerin (Klick)) anläßlich meines Geburtstags. Und was soll ich sagen... sie hat Recht!!! Ich bin oft auf anderen Blogs unterwegs, lese was Neues entstanden, geplant, gestrickt, gehäkelt, genäht, gekocht wurde.

Nun... da ich nicht untätig war, hier nun einen ersten Teil meiner Ergebnisse.

Habe viel genäht:
Quilts für die Familie, Taschen, Kosmetiktäschchen, Kleidung für mich, Quilt in Arbeit, BOM´s in Arbeit.....

Die meisten Sachen sind verschenkt und es wurde vergessen Bilder davon zu machen. Aber..... meine selbstgenähte Kleidung kann ich zeigen. Sie hängt oder liegt ja im Schrank.

Als erstes:

Aus alt mach neu. Letzes Jahr im Herbst entstanden. Alte Jeans, etwas neuer Stoff, Häkelborte und schon ging´s los

Sieht angezogen echt witzig aus. (Huhu Kerstin...... erkennst Du den Stoff??)
Es ist eine kurze Jeansjacke, sie geht bis zum Po. Von der Hose selbst blieb nicht viel übrig. Nein... von einer zweiten Jeans noch den Bund abgetrennt, für die Blenden an den Vorderteilen. Mal schauen, was aus dem Rest wird. Jacke ein paar mal getragen, bevor es zu kalt wurde. Da haben sich doch manche Leute echt umgedreht, als ich vorbei ging. Hihihi......


Jerseykleid (noch ein zweites nach gleichem Schnitt genäht). Bluse aus Batikstoff mit stoffbezogenen Knöpfen. Dieser Schnitt war eine Katastrophe! Beim Abpausen festgestellt, dass die Hälfe gar nicht auf dem Bogen war. Redaktion angerufen, per Email die fehlenden Teile zugeschickt bekommen. Es sollte eine Schlupfbluse mit asymetrischen Seitenteilen werden, also ohne Knopfleiste! Aber die erste Anprobe ging gar nicht. Das Teil saß so grauselig. Mein erster Gedanke: die Abfalltonne freut sich!!  Dann aber neu durchdacht. Vorne aufgeschnitten, an beiden Seiten eine Blende angenäht. Knopflöcher rein (Danke liebe Jutta!!), Knöpfe bezogen. Angeschnittene Ärmel bis zur Schulter aufgetrennt. Und voilá... passt super!!

So Ihr Lieben..... Teil I geschafft....... 

Bis bald; habt noch einen schönen Valentinstag, wo immer Ihr seid.

Samstag, 15. August 2015

und wieder....

.... ist ein UFO in Arbeit und fast fertig.

Was für eine Hitze dieses Woche wieder war. Puhhh, da geht das Handarbeiten doch nicht ganz so gut von der Hand. Trotzdem habe ich ein bisschen gewerkelt.

Vor x-Jahren auf einem Besuch der creativa in Dortmund gekauft, schlummerte das halb fertige Top in der To-do-Kiste. Genäht war es schnell, aber die vielen Applikationen haben mich dann doch abgeschreckt.

Jetzt, hervorgeholt, ist es fast fertig. Die Applikationen wurden abends beim fernsehen aufgenäht. Allerdings muss ich zu meiner Schande eingestehen, dass ich es mir etwas einfacher gemacht habe. Die "Erntehelfer" und Gartengeräte sind komplett aus Filz. Das ging schneller, als die herkömmliche Technik mit Stoff und FreezerPaper. Die "Samentütchen" wurden verstürzt und waren ganz fix aufgenäht.

Da der Sommer seinen Zenit fast überschritten hat wird es Zeit, daß ich den fertigen Quilt noch an der Wand bewundern kann.





Gemüsebeete

Zwerg bei haarken



Er bekommt noch eine Karotte in die Hand


Der Dritte Zwerg  im Bund (unten links in der Ecke) soll die Pflanzenranke gießen. Dafür muss ich noch eine "echte" Gießkanne in Miniaturausgabe finden. Mal schauen ob ich fündig werde.

Laut Anleitung soll der Abschlußrand in Bogen/Wellen gestaltet werden; was schwierig wird. Der Rand ist aus Leinen und dieses damals beim waschen mehr als 10% eingegangnen. Für einen gewellten Rand müßte man das Binding schräg schneiden. Dafür reicht der Stoff aber nicht. Hhmm......  mal schauen. Muss mich für irgendeine Lösung entscheiden, soll ja nicht wieder ein UFO werden. Hahaha.......

Bis bald, habt einen schönen Tag, wo immer Ihr seid.

Mittwoch, 5. August 2015

Hausaufgaben


Im Frühjahr hatte ich mir vorgenommen meine To-do-Kiste langsam abzuarbeiten. Das war ein nicht so leichtes Vorhaben. War doch so einiges drin. Angefangene Quilts und Kissen, Projekte von Kursen, Taschen, etc...etc... Viele UFO´s habe ich aussortiert, werden wohl nie fertig genäht, da die dafür vorgesehenen Stoffe nicht mehr da sind. Oder aber es gefiel mir gar nicht mehr.

Nach und nach werde ich hier zeigen was aus der Versenkung (wie der Phönix aus der Asche) von mir fertig gestellt wird.

Heute fange ich mit einem Probestück an, welches ich für einen Quilt ausprobiert hatte.



Jetzt wurde es zu einer Projekt-Tasche. Davon habe ich eine ganze Menge genäht. Das hat riesigen Spaß gemacht. Und sieht auch gleich viel ordentlicher aus. Alles schön in Taschen verpackt. So bleiben auch die Stoffe alle schön beisammen.
Die Anleitung für die Projekt-Taschen ist ein Free Tutorial von hier.


Mein neues Projekt ist gut darin verstaut.

Hier ein Bild von dem entstandenen Quilt.

Mein Sonnenuntergang am Meer


 Bis bald, habt einen schönen Tag, wo immer Ihr seid.




Mittwoch, 29. Juli 2015

Oh, wie gemein.......

....  doch einige unserer Gartenbewohner sein können!

 Ich hatte eigentlich nicht vor den Tisch für diese kleinen "Schleimer" zu decken.







Meine Gerberas sahen sooooo schön aus. Na wartet....  nächstes Jahr wird dort keine Leckerei für Euch bereit stehen!!!

Bis bald; habt einen schönen Tag, wo immer Ihr seid.


Montag, 27. Juli 2015

Wo soll man anknüpfen ......

.... wenn man sooo lange nichts veröffentlicht hat??


Viel ist passiert, so dass ich mir eine Auszeit genommen habe, beziehungsweise nehmen mußte....  neue Wege gehen.

Während dieser Zeit war ich natürlich nicht untätig. Einige meiner UfO´s wurden fertiggestellt, andere verworfen,  bin auf der Suche nach Neuem. 

Der Quilt "Dresdner Teller" ist fertig geworden. Es hat mir so viel Spaß gemacht mit der Hand zu nähen. Darum wird es wohl noch ein Projekt nach der English Paper Piecing Methode geben. Die Hexagons sind schon in Bearbeitung.

Doch erst mal die Bilder vom fertigen Dresdner Teller Quilt




















Das Binding wurde angenäht und er hatte auch schon seinen Einsatz als Sommer-Schlaf-Decke.


Bis bald; habt einen schönen Tag, wo immer Ihr seid.